Sweatshirt- und Joggingstoff

Woher stammt der Name Sweatshirtstoff?

Anders als in den meisten anderen Fällen war hier ein spezielles Bekleidungsstück namensgebend für einen bestimmten Stoff.
Das Sweatshirt oder kurz Sweater stellt ein relativ neues Bekleidungsstück dar. Abgeleitet vom Jogginganzug entstand in den 80 er Jahren ein weites Oberteil mit Ärmel und T-Shirtschnitt.
Passend zum bequemen Schnitt wurden dafür stets weiche, angenehme Materialien wie Fleece verwandt und dazu gehören auch die angesprochenen Sweatshirtstoffe.

Was genau ist ein Sweatshirtstoff?

Der klassische Sweatshirtstoff gehört zur Gattung der sogenannten Futterware. Dabei handelt es sich um Maschenware, die zum Grundfaden zusätzlich einen Futterfaden mitlaufen lässt.
Dieser Faden erzeugt einerseits zusätzliches Volumen, die Tatsache jedoch, dass der Futterfaden zwischen den Grundfäden geflottet (d.h. gespannt) wird, verringern die Dehnbarkeit des Gewirkes.
Beim klassischen Sweat werden die Futterschlingen stets aufgeschnitten und angeraut, wodurch auf der linken Warenseite eine angenehm weiche und warme Schicht entsteht, die anderseits sehr atmungsaktiv ist.

Wozu kann man Sweat einsetzen?

Mittlerweile ist der Sweat aus seiner ursprünglichen Bestimmung herausgewachsen.
Ob Sweat- Blazer, Röcke etc. - das Material erfreut sich im Bekleidungsbereich höchster Beliebtheit.
Aber auch als Kissen, Decke, etc. taucht der Sweat immer wieder auf und wird auch gerne für Kinderspielzeug etc. eingesetzt.

Seite 4 von 4
76 Artikel gefunden, zeige Artikel 73 - 76